Montag, 25. November 2013

Geht euch das auch so?

Wenn ihr im Internet hin und her surft, auf eine Webseite gelangt die vertikal recht weit zu scrollen ist und ihr auf die vorherige Seite zurückwollt, scrollt ihr dann auch immer erst ganz nach oben zurück und klickt dann erst auf den Back-Button im Browserfenster?

Ist ja eigentlich völliger Quatsch! :-D Aber so eine blöde Angewohnheit bekommt man einfach nicht los...

Donnerstag, 21. November 2013

Reise durch Mittelerde

Quelle: golem.de
Google und Warner Bros haben eine interaktive Reise durch Mittelerde erstellt. Optimiert auf den Browser Chrome - läuft jedoch auch in allen anderen an sich einwandfrei.
Nur bei einzelnen Geräten bzw. Browsern wie dem aktuellsten IE kann es sein, dass die kleinen Spielchen am Ende nicht angezeigt werden.

Hier ist eine Demo zu sehen:



WebLink:

Mittwoch, 20. November 2013

Huiuiui... ein jugendfreier SM-Porno

Wer kennt es nicht... "Shades of Grey" .. dieser Pseudo-SM-Porno der mehr als fragwürdig und langweilig ist.
Ich muss gestehen, ich habe mir den ersten Teil als Hörbuch angetan. Wer es nicht getan hat, hat nichts verpasst.

Der Bestseller soll ja nun verfilmt werden. Zum Leidwesen vieler Männer. Die Frauen freuen sich natürlich...
Egal! Wie ich heute gelesen habe, soll es nun 2 Versionen geben.
1. mit Nacktszenen
2. ohne Nacktszenen - speziell für die Jugendfreigabe

WTF ??

Wieso wird ein SM-Porno (der ja nunmal eigentlich keiner ist!) als Jugendversion verfilmt? Wie blöd ist das denn?
Verständlich aus Seiten der Macher ist es aber dennoch: so können sie doppelt abkassieren.

Was ist euere Meinung dazu?

Freitag, 15. November 2013

Microsoft ... ein Spaßvogel

Quelle: chip.de
Wie ja (hoffentlich) bekannt istm, endet der Support für Windows XP am 8.April 2014. Microsoft versucht schon seit längerem, die User von Xp auf ein neueres OS zu bringen - Windows 7 oder gleich auf Windows 8.

Nun hat Microsoft sich wohl einen kleinen Scherz erlaubt. Die seit Windows Vista bekannte idebar, in der man Gadgets laden kann, bietet nun eine kleine App, die einen Countdown-Zähler zeigt. Dadurch sieht der User, wie lange er noch Support für Windows XP hat.

Lustigerweise läuft dieses Gadget erst ab Windows 7 ...

Mittwoch, 13. November 2013

Philippinen: Hilfe für die Opfer des Taifuns


Am 8. November schlug der Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen eine Schneise der Verwüstung und hat Hunderttausende obdachlos gemacht. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Hilfe für die Opfer des Taifuns unterstützen würden.

Bitte helft mit!

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Neulich ... im Forum

Beim Stöbern bin ich wieder auf ein paar recht lustige Postings in Foren gestossen:
(Bemerkung: die Person "ich" bin nicht ich!)


ich: mama ich bin keine jungfrau mehr ich hatte mit chris mein 1. mal
mama runzelt die stirn: Bist du dir sicher?



mama (bevor ich nen ersten freund hatte): willst du n vibrator für jungfrauen?
ich:mama. nein, danke.
ich hatte meinen ersten freund, dann war schluss.
mama:willst du n vibrator..für keine jungfrauen mehr?


"Hast du auch von [irgendeine Nachrichtenmeldung] gelesen? Das stand gestern auf der ersten Seite vom Internet!"


Mutter zur Tochter: schlimmste Frage ever: "Und hast du schon einen kleinen Freund?"


Mama (zu mir, ich war damals gerade 19): "Es ist besser, du fährst nicht mit auf die Abi-Reise - es ist ja besser, wenn du deinen ersten Rausch irgendwann zu Hause hast".



Dienstag, 29. Oktober 2013

Wusstest du....? #0001

Wusstest du, daß heute vor genau 90 Jahren die erste Radiosendung ausgestrahlt wurde? Am 29.10.1923 ging der erste Radiosender in betrieb.

Montag, 28. Oktober 2013

Autofahren...schwere Sache

Quelle: http://www.fahrtipps.de/
Als ich neulich zur Arbeit gefahren bin und einen Abstecher zum Bäcker machte, wollte ich meinen Augen nicht glauben.
Ich fuhr die Hauptstrasse entlang und kam auf eine T-Kreuzung. Aus meiner Sicht ging es nur geradeaus und nach rechts. Die Kreuzung wird durch eine Ampel geregelt. Zwei Spuren zeigen die Richtung an.

Die Ampel stand auf rot, somit mussten wir halten. Zumindest die, die geradeaus fahren wollten. Denn für die rechtsabbieger gibt es diesen kleinen grünen Pfeil neben der roten Lampe an der Ampel. Dieser Pfeil besagt "rechtsabbieger dürfen auch bei rot abbiegen". Sollte jeder von denen, die einen Führerschein regulär erworben haben, wissen.

Vor mir fuhren 4 Autos, alle mit dem Ziel, rechts abzubiegen. Genau wie ich. Die ersten beiden sind langsam an die Ampel herangefahren und dann weitergefahren. Wie man das ja bei so einem Pfeil machen darf.
Der Wagen direkt vor mir jedoch blieb an der roten Ampel stehen. Stand. Stand weiter. Ampel war immer noch rot, der grüne Pfeil aber immer noch grün. Der Wagen stand weiter. Nach gefühlten 10 Minuten hat sich der Wagen dann doch mal langsam in Bewegung gestzt. Sehr zögernd jedoch.

Wenn man schon im Straßenverkehr teilnimmt, dann doch bitte aufmerksam. Sonst ist man eine NGS*für andere Teilnehmer.




*NGS: Nervende Gefahren Stelle

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Tag der Smurfs

Quelle: comicscenter.ne
Gestern vor genau.... lasst mich nachzählen.... egal, es war jedenfalls am 23.10.1958, als die Schlümpfe zum ersten mal in einem Comic gezeichnet wurden. "Die Schlümpfe und die Zauberflöte".

Seitdem sind die kleinen blauen Männchen nicht mehr wegzudenken. Vader Abraham hat sie in seinem Lied "Lied der Schlümpfe" verewigt, ebenso wurden sie in zahlreichen Comics, Zeichentrickserien und mehreren Kinofilmen erschienen.

Ich mag die Smurfs :-)


WebLink:

Frau Merke.... wie naiv!?

Quelle: web.de
Seit gestern wird es in den Medien wieder rauf und runter gedudelt: Das Diensthandy von Frau Merkel soll von der NSA abgehört worden sein.


Dabei hat doch Herr Pofalla erst vor kurzem offiziell bekundet, dass der Abhörskandal beendet ist.

Ist er das? War er das? Wurde denn überhaupt irgendetwas wirklich aufgeklärt? Und jetzt auch noch das...! Wie naiv kann man denn sein? Zu glauben oder der Bevölkerung vorgaukeln, dass nun alles in Ordnung ist.
Frau Merkel betonte mehrfach in Interviews "auf deutschem Boden wurden keine Gesetze gebrochen". Jaja... und das Internet ist eine Nationale Einrichtung und Jesus lebt auch noch...

Schade nur, dass diese Information nicht schon während des Wahlkampfs öffentlich wurde. Das wäre doch mal ein Szenario gewesen...

Aber auf der Anderen Seite... wen wundert es denn noch? Nicht nur Frau Merkel, sondern auch viele andere Politiker nutzten einen öffentlichen FreeMail-Account, da sie ja sonst nicht von überall auf Ihre Dienstmails zugreifen konnten (Stichwort: Mailweiterleitung).

Und da das internet ja für uns alle Neuland ist, kann man auch nachvollziehen warum man nicht auf Fachkundige Leute hört, die sich mit der neuen Materie sehr gut auskennen und als Berater für die Bundesregierung tätig sind / waren.
Ebenso ist es naiv anzunehmen, dass andere Staaten durch die NSA abgehört werden bzw. wurden, man selber aber nicht davon betroffen wäre. "Ich habe doch nichts zu verbergen"...

Wieder einmal ein Beweis dafür, dass uns die Regierung für dumm verkauft.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Unter den Lebenden

Jeder kennt das Sprichtwort "zurück unter den Lebenden". Aber nehmen wir das doch einmal auseinander. Was bedeutet das genau?
Man verwendet das Sprichwort meistens, wenn jemand längere zeit weg oder unterwegs war. Sei es ein Krankenhausaufenthalt, eine Reise oder was auch immer. Wenn die Person wieder zurück ist, wird man meistens mit dem Sprichwort begrüßt.

An sich wollen wir damit sagen: willkommen zurück.

Doch was, wenn wir es einmal wörtlich nehmen? Dazu möchte ich es Stück für Stück angehen.

1. Teil: zurück
Das Wort zurück steht hierbei für "wieder da". Aber es wird nicht gesagt woher bzw. wovon...? Wovon ist man zurück? Wollte man überhaupt dorthin? Was man da gemacht hat spielt hierbei keine Rolle.

2. Teil: unter
In dem eigentlichen Sinn bedeutet das Wort "unter" in diesem Fall "zwischen uns" oder "bei uns". Aber beim wörtlichen Gebrauch wäre "unter" nämlich "darunter", "unterhalb".

3. Teil: den Lebenden
Dies kann man so oder so auf jeden Fall wörtlich nehmen. Da gibts nichts drann zu rütteln. Hier sind nunmal eindeutig die Lebenden gemeint.

Aber wenn wir jetzt die Sinnbildung zusammensetzen, ergibt sich darauf folgendes:
Zurück unter den Lebenden wird zu "zurück unterhalb der Lebenden"
Mit anderen Worten, man kann auch sagen, dass derjenige nun im Untergrund ist. Vielleicht ist das ja eine falsche Überlieferung für die Bedeutung eines geheimagenten der im Untergrund tätig ist?
Und das "zurück" bezieht sich darauf, dass der Geheimagent seine Arbeit nun wieder aufgenommen hat. Sei es nach einem Urlaub oder ähnliches.



... was sagt ihr dazu?

Montag, 7. Oktober 2013

Inquisition und Mittelalter

Als ich heute die News gelesen habe, bin ich bei heise.de [1] über einen Artikel gestolpert. Ein auf Facebook gepostetes Kussfoto eines 15jährigen mit seiner 14jährigen Freundin aus Marokko veranlasste den Staat, die beiden "Sünder" und Anstifter zur "Veröffentlichung unzüchtiger Inhalte" ins Gefängnis zu werfen.

Schockierend? Ja!

Das Bild sei harmlos und zeige lediglich ein verliebtes Teenagerpaar. Jedoch reagierten die Verwantwortlichen, und gerade die konservativen mit Beschuldigungen wie "es handele sich um "Anstiftung zur Veröffentlichung unzüchtiger Inhalte"" und "solche Bilder können von gewissen Menschen für Pornografie missbraucht werden".
Aus unserer Sicht mehr als lächerlich.

Wenn man den Namen "Organisation für die Menschenrechte und öffentliche Freiheiten" hört, denkt man doch in erster Linie an eine gute Organisation, oder?
Leider nicht. Denn dies ist eine erzkonservative regionale Gruppe, wie es sie in Marokko ungeachtet des gesellschaftlichen Modernisierungsprozesses immer noch viele gibt. Diese und andere solcher Organisationen finden es scheinbar in Ordnung, dass Männer nicht bestraft werden.

Beispiel:
Ein Mann vergewaltigt eine Frau und kommt unbestarft davon wenn er sie heiratet.Die Frau aber wird mit bis zu 2 Jahren Haft verurteilt, wenn sie ein aus dieser Vergewatigung gezeugtes Kind abtreibt.

Ich will gewiss nicht alle verurteilen, denn es gibt viele Menschen die anders denken und im 21. Jahrhundert angekommen sind. Aber wenn ich so etwas lese, bin ich froh, in diesem Land zu leben.


WebLinks

Dienstag, 10. September 2013

Wusstet ihr...

... dass das deutsche Wort "Technik" vom englischen "Technology" abstammt welches wiederum vom deutschen Wort "Technologie" herkommt?

nein?

Jetzt wisst ihr es ...

Verschlüsselung - Was noch sicher ist

Quelle: golem.de
Auf Golem.de gibt es einen schönen Beitrag zu dem Thema. Dort werden die verschiedenene Verschlüsselungs-Algorythmen einmal näher beschrieben. Es stellt sich die Frage: welcher Standard ist noch sicher und wurde noch nciht von der NSA und Co geknackt?

Wer etwas über RSA, CBC, RC4 u.s.w. wissen will, findet hier einen kurzen Einstieg mit weiteren Links zu noch mehr Infos darüber.

Gerade für sicheres Surfen sind solche Verschlüsselungen sehr wichtig. Oder wollt ihr weiterhin eure Mails im Klartext versenden?


WebLink:

Montag, 9. September 2013

Captain Picard ist verheiratet

Richtig... Patrick Stewart hat seine langjährige Freundin Sunny Ozell geheiratet. Die Trauung hat Kollege Sir Ian McKellen abgehalten.

Auf seinem Twitter-Account postet Picard ein Bild mit seiner Frau in einem Kinder-Bällebad mit dem Untertitel: Yes,married

Wir gratulieren!



WebLinks:

Donnerstag, 5. September 2013

Cisco ist transparent

Der Netzwerkausrüster Cisco nutzt auf seiner Webseite einen Overlay-Effekt. Dieser macht den Hintergrund etwas dunkler, blendet ihn aber nicht aus. Dadurch wird er inaktiv und ein kleines PopUp-Fenster rückt in den Vordergrund.

Viele Webseiten nutzen diesen Effekt, doch Cisco fügt auch einen Transparenz-Modus hinzu. Für meine Begriffe etwas zu stark...



Das kleinste Dorf?

Zumindest kann man sich nicht wirklich verfahren...


Mittwoch, 4. September 2013

Hochhaus wird zum Brennglas

Ich hab das hier zufällig im Netz gefunden... sehr nett (oder auch nicht)


Leider nur per WebLink:

http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/17805522-hochhaus-treibt-hoellisch-heiss.html#.A1000102

Der Beauty-Döner

Was wäre der Büroalltag wenn man keine Kollegen hätte?
Richtig... laaaangweilig!

Ich habe zufällig eine Konversation mitgehört:


Kollege 1 Willst du (Kollege 2) mit zum Dönermann kommen?
Kollege 2 Nein danke, ich hab selber noch was dabei
Kollege 1 Wie du willst. Aber du weißt doch: Döner macht schöner
Kollege 2 Dann sieh zu das du ganz schnell einen isst...

Montag, 2. September 2013

Kanzlerduell ... Im IT Bereich versagt

Quelle: web.de
Ich habe mir eine Zusammenfassung des Kanzlerduells angesehen. Er bezog sich nur auf den Bereich "NSA-Skandal". Alles andere war uninteressant da es eh das gleiche wie vorher war.

Zu diesem Thema hat unsere Frau Bundeskanzlerin aus meiner Sicht versagt. Die Kernaussage, wie ich sie vernommen habe, lautete "der (!!!) NSA hat uns versichert, dass auf deutschem Boden kein deutsches Recht missbraucht wurde".

Da sind wir ja nur froh, dass das Internet weltumschlossen ist. Nicht umsonst heißt es ja "International Network" ... sowas aber auch Frau Merkel...

Ausserdem hofft sie ja auch darauf, dass ihr Diensthandy nicht abgehört wird. Ja... das wäre ja auch fatal wenn doch.
UND... was man auch nicht vergessen darf. Unsere Frau Bundeskanzlerin nutzte zeitweise ein FreeMail-Account bei GMX für ihre berufliche Korrespondenz. ! (warum das so kritisch ist, könnt ihr hier nachlesen).

Dienstag, 27. August 2013

323.082.250 € netto Schadenssumme

Quelle: 1und1.de
Wenn man den Schaden zusammenrechnet... soviel, haben die Allianz-Mitarbeiter errechnet, würde anfallen. Und wo?
Wenn die Schlacht um Mittelerde Wirklichkeit wäre...

Der Film "Der Hobbit - eine unerwartete Reise" kostet enorm viel bei enorm viel Zerstörung.


WebLinks:

Montag, 26. August 2013

I forgot my phone

Wer hat heute keins? Ein SmartPhone. Viele haben eins, aber noch lange nicht alle. Braucht man wirklich als private Person eins? Muss man immer und überall per Funk, SMS, WA (und Co) erreichbar sein? Per Mail,...?

Das Handy hat unseren Alltag seit Jahren verändert. Nun ist der Nachfolger, das SmartPhone drann. Doch wie weit verändert es unseren Tag? Merken wir das überhaupt noch? Ist es wie mit der Werbung die uns ja doch alle in irgendeiner Art und Weise manipuliert überhaupt spürbar?

Dazu gibt es einen kleinen Film der diese Fragen auffasst und in einer Parodie wiedergibt. Ich denke... darüber könnte man ruhig einmal nachdenken.


WebLink:

Sean Connery: Ist er an Alzheimer erkrankt?

Der erste James Bond-Darsteller in der Geschichte ist sehr wahrscheinlich an Alzheimer erkrank. Die bestätigen zumindest Berichte von Kollegen.
Er soll nicht mehr als ein Schatten seiner selbst sein. Sehr schade... er ist immer noch einer der Besten!

Quelle: GMX.net
Ein paar Bilder zu 50 Jahre James Bond

Freitag, 23. August 2013

Jaja... so konsequent ist die NPD...

...im Wahlkampf 2013 wurden bei der NPD (wie kann man nur so eine Partei zulasen?????) die Spitzenkandidaten gewählt.
Man beachte den typisch deutschen Namen für Platz Nr. 3

Quelle: Facebookprofil der ach so tollen Frau Spitzenkandidaten (den Namen kann jeder selber raussuchen wenn er will...)


Anmerkung vom Verfasser dieses Beitrags (also von mir):
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von jedem rechtsextremismus und verabscheue solche .... Menschen!
Ich nutze diesen Screenshot nur um auf die Ironie hinzuweisen!

Donnerstag, 22. August 2013

Bleibt sie unverändert gleich?

Quelle: http://flic.kr/p/fy4mB4
Neulich musste ich mein Handy zur Reparatur bringen. Da ich das Gerät bei Saturn gekauft habe, habe ich es dort abgegeben. Kurze Zeit später kam die Nachricht, ich könne es abholen. Super - das ging flott.

So gut bis hier hin. Und als braver Kunde nehme ich natürlich auch an der Umfrage teil, die eine Art Qualitätssicherung darstellt.
Es waren nur wenige Fragen, eine davon ließ mich aber dennoch verwirrt erscheinen:

Wie hat sich Ihre Meinung über Saturn nach Ihrer Serviceerfahrung verändert?
  • Meine Meinung über Saturn hat sich positiv verändert
  • Meine Meinung über Saturn ist unverändert oder gleich geblieben
  • Meine Meinung über Saturn hat sich negativ verändert
Ich bin ja nur froh, dass es nicht "unverändert" und "gleich geblieben" als separate Auswahlmöglichkeit gab...

Sonntag, 4. August 2013

Samstag, 3. August 2013

Kang ist tot

Quelle: GMX

"Star-Trek"-Kämpfer Michael Ansara mit 91 gestorben

Los Angeles (dpa) - Trauer um "Star Trek"-Legende: Der US-amerikanische Schauspieler Michael Ansara, der in mehreren Folgen der Science-Fiction-Serie als Klingone Kang kämpfte, ist tot. 

Wir trauern mit
 

WebLink:

weiter lesen: https://www.gmx.net/themen/tv/stars/40ajhrc-star-trek-kaempfer-michael-ansara-91-gestorben#.A1000146

Freitag, 2. August 2013

40°C und kein bisschen leise

Eine kurze Geschichtedarüber, wie ich an ein neues Auto kam:

Als ich gestern nach der Arbeit nach Hause gefahren bin, passierte das, was niemand gerne möchte. Kurz nachdem ich auf die Autobahn aufgefahren bin, meldete der Boardcomputer "Motor - Service aufsuchen" und die Kontrollleuchte ging an. Also rechts ran fahren, Motor aus, Zündung aus. Kurz warten, Motor anmachen, prüfen ob was leuchtet - alles dunkel. Gut, weiterfahren. Nach wenigen Minuten das gleiche Spiel. Wieder rechts ran, alles ausmachen - warten.

So ging das den ganzen Weg nach Hause. Es sind ja auch nur 75km und das bei Temperaturen, die jenseits von Gut und Böse sind. Das Termometer vom Auto meldete gegen 17:30Uhr MEST einen Wert von 37°C. Wenn man mal bedenkt, dass wir im tiefsten Winter manchmal in der Nacht Werte von fast -40°C haben, sind das Differenzen von fast 80°C !(soviel mal nebenbei bemerkt).

In der Hitze der Sonne auf dem Seitenstreifen einer vielbefahrenen Autobahn zu stehen macht keinen Spaß! Erst recht nicht, wenn auch noch stockender Verkehr ist und die vorbeifahrenden Autos keinen Wind bringen sondern nur heiße Luft. Da steigt die gefühlte Temperatur sehr schnell auf über +40°C an.

Es war heiß! 

 Wie bereits erwähnt ging das dann den Rest der Strecke weiter. Der Wagen fuhr noch und nach einigen Minuten hatte er sic hauch wieder gefangen und ich konnte ein Stückchen weiterfahren. Bis zur nächsten Nothaltebucht oder Rastplatz.

Irgendwann nach 2 1/2 Std kam ich dann schleichend zu Hause an. Und damit aber noch nicht genug, denn der eigentliche Spaß kam erst noch.

Der Morgen danach
Da mein derzeitiges Firmen-Auto ein Mietfahrzeug von Sixt ist, habe ich mich ja schlau gemacht wo denn bei mir im Heimatdorf die nächste Servicestelle ist.
Och wie schön... fast gegenüber auf dem Hinterhof vom ADAC ... das passt ja prima!

Ich also am Morgen um 7:30Uhr mit dem Auto zu Sixt gerollt. Dachte mir "den Wagen geb ich ab und nehme einen anderen mit". Pustekuchen! Denn Sixt hatte kein einziges Auto mehr da welche sie mir hätten mitgeben können. Stattdessen solle ich doch zur nächsten Ford-Werkstatt fahren (ja... ein doofer Ford). Waren auch nur knapp 2km entfernt - alles also kein Problem.

Bei Ford
Dort angekommen hab ich mein Sprüchlein aufgesagt und einer der Verkäufer/Techniker (wie auch immer) furh den Wagen kurz in die Werkstatt zum durchmessen. Er hat ne kleine Probefahrt gemacht und kam dann zu mir und meinte "da könnte was mit den Kabeln sein das der Motor zu wenig von was bekommt"  (Zitat!)
... äh... aha.... na denn iss das wohl so
und nun?

Die von Sixt meinten, dass Ford mir dann doch einen Wagen zur Verfügung stellen solle wenn es ein Defekt am Auto sei. So wirkte es jedenfalls dann auch.
Blöd nur, dass der Leihwagen von Ford 20 € / Tag kosten solle. Sixt wollte das nicht machen da nicht klar sei, wer am Ende für die Kosten von vielleicht maximal 100 € aufkommen würde (5 Tage wäre schon eine lange Zeit...).

Telefonate
Wer übernimmt nun die Kosten? Ich brauche ja einen Wagen damit ich u.a. zur Arbeit kommen kann. Also habe ich versucht meinen Chef zu erreichen. Toll... dieser ist im Abteilungsmeeting. Sixt konnte mir auch nicht weiterhelfen und Ford wusste nun auch nichts weiter.
Dann wurde ich irgendwann doch zu einem Kollegen von mir durchgestellt, der für den Fuhrpark verantwortlich ist. Er meinte nur "fahr zu Sixt bei uns am Büro und tausch den Wagen. Ich sag denen das du kommst". Supi!

Da ja jetzt alles klar war, konnte es losgehen. Also hab ich mic hauf den Weg von 75km gemacht. Normalerweise brauche ich 1 Std dafür - bei normalen Verkerhsverhältnissen. Diesmal - bedingt durch die Probleme, habe ich fast wieder 2 1/2 gebraucht.

Bei Sixt
Endlich am Ziel in Erwartung eines Wagens kam ich bei Sixt an. Verlief soweit auch alles reibungslos. Ich musste nur gefühlte 20Min warten und dann war es soweit: der neue Mietwagen. Ein toller BMW (BMW mag ich fast so gerne wie Ford ... NICHT!) Aber egal, ich fahre den ja nur ne Zeitlang.

Supie... nun konnte es ins Büro gehen. Fahren ... oder doch nicht?

Die Bedienung des Autos
Ein von Anzeigen und Instrumenten überfüllter Innenraum erwartete mich. Überall irgendwas. Ich war etwas überfordert. Schnell habe ich mich mit den wichtigstens Dingen angefreundet (Warnblinker, Fensterheber, Gangschaltung,... - das reicht für die ersten Meter bis zur Firma).
Jedoch habe ich die Rechnung ohne den Rückwärtsgang gemacht.

Auf dem Schalthebel war eine Anzeige, welcher Gang wo ist. Der Rückwärtsgang ware direkt links oben - gleich neben dem 1. Gang.
Aber... wie komme ich dahin? Den Heben anheben oder runterdrücken ging nicht ... Doch da kam die Rettung! Einer der Sixt-Mitarbeiter kam zur Hilfe und erklärte mir die Bedienung des Wagens - zumindest das Schalten.

Du musst den Heben kräftig nach links drücken!

Aha... hab ich gemacht... tat sich nichts. Nochmal... wieder nichts. Er probierte es... tat sich nichts. Dann setzte er sich ins Auto und probierte es. Mit scheinbar endloser Geduld und Wucht klappte es dann.
"Oh... jetzt gehts wieder" sagte er nur ... und tatsächlich, danach klappte es auch relativ einfach. Was auch immer gewesen war, er hat es hinbekommen...

Mein Wochenende ist nun auch verplant. Ich werde mich mit dem Handbuch in die Sonne setzen und lesen ... wie man so ein Monstrum an Funktionalität denn zu bedienen hat...

...und ihr solltet rausgehen... baden!

Donnerstag, 25. Juli 2013

NSA? Ich hab die Lösung!

Da ja nun offiziell bekannt ist das nicht nur die NSA ALLES im Internet mitliest (auch andere Geheimdienste tun dies - und sei es (offiziell nur "zum Test)), habe  wir zwei Möglichkeiten damit umzugehen.

Möglichkeit 1
Wir versuchen, alles nicht mehr im Internet zu tun was wir bis jetzt dort getan haben. Pornos ansehen, Mailen, einkaufen, chatten, telefonieren,....wird schwer, aber stellen wir uns die Jahre xxxx -  1994 vor: da ging das auch.

Möglichkeit 2
wir bombardieren die NSA und Co mit dermaßen vielen Infos, dass sie nicht mehr hinterher kommen. Wer also Schlagwörter wie Bombe, das Land der begrenzten Unmöglichkeiten (aus Furcht vor der NSA nenne ich den eigentlichen Namen nicht), Anschlag, Attentat, Terror,... (und ca. 15000 weitere Wörter ind gefühlten 200 Sprachen nutzt, und das nicht nur in Mails sondern auch in Chats bei Skape, Facebook, Twitter,... , der wird für eine Überlastung sorgen.

Irgendwann kollabiert das ganze System und wir sind wieder FREI!




Bombe, Attentat, Terror, Irak, Angriff, heute, morgen, übermorgen, Vernichtung, Zerstörung, Gewalt, Waffe, Präsident,....



Freitag, 19. Juli 2013

PRISM und die Unfähigkeit des Staates

Derzeit versucht die Regierung etwas sehr kurioses: Die Zuständigkeit des Schutzes der Bürger auf die Bürger selber zu verschieben.

Anmerkung:
So etwas ähnliches gab es mal in den Police Academy-Filmen. Dort hieß es "BGP - Bürger gehen Patrouille" (Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund)

Doch zurück zum Thema. Bürger schützt euch selber auch wenn ihr keine Ahnung habt.
Wie das geht? Ganz einfach!

Man nehme: 
Einen großen Geheimdienst. Nennen wir ihn zufällig NSA. Dieser spioniert in großem Stil (sonst wäre es ja kein großer Geheimdienst) Daten von Internetusern aus. Egal ob es E-Mails sind, Chats, Forenbeiträge, Einkäufe oder was auch immer.

Man nehme weiter:
Einen Mitarbeiter dieser großen Geheimorganisation der Insiderwissen klaut und sie öffentlich macht.

Es werde dunkel:
Nun ist es offiziell was ITler schon seit Anbeginn des Internets wissen: alle Daten werden mitgesnifft.

Und nun?
Da die Privatsphäre der Bürger in unseren Land missachtet wurde (und wird) und es die Aufgabe des Staates ist, dieses Grundrecht zu wahren, muss gehandelt und die Spionage gestoppt werden.

Aber wie?
Ganz einfach! Indem man den Bürgern sagt: selber schuld, warum verschlüsselt ihr eure Daten denn nicht einfach?

Geht das?
Ja, das geht! Toll... ne? Und recht einfach sogar. Jedoch wissen das nur ein Bruchteil aller Bürger. Nämlich die, die sich damit beschäftigen und wissen, dass so etwas überhaupt möglich ist.

Im Grunde ist das alles sehr komisch - wenn es nicht so bitterernst und traurig wäre. Unsere tolle Politik (Führungsebene) sagt dazu "Es ist nicht meine Aufgabe, mich in Details von Prism einzuarbeiten". Ja, kann man zustimmen. Muss man aber nicht!

ABER

Es ist ihre Aufgabe (Frau Bundeskanzlerin), unser Grundrecht zu schützen. Wenn Sie das nicht können, und auch nicht unser Innenminister (der im Grunde das gleiche sagt - wer jetzt von wem abgeguckt hat, kann ich nicht sagen), dann ist das eine Kapitulation.
Und bei einer Kapitulation überlässt man das Feld einem anderen.

Bitte liebe Politiker und Berater, nehmt doch endlich mal Tipps von Leuten an, die wirklich etwas davon verstehen!
Und bitte kommt nicht mit so tollen Ideen wie "ein Antivirenprogramm kann vor Spionage schützen" - das ist lächerlich!
Dieser Blog schützt ja auch nicht vor UFOs! ...obwohl... siehst du gerade UFOs in der Nähe?
(vielleicht kann der Blog das ja doch...)

Ich möchte hierbei einen Absatz zitieren:
Wie bereits Friedrich versuchte Merkel auch, die Verantwortlichkeit für den Datenschutz an die Bürger zu übertragen und den Staat aus der Schusslinie zu nehmen. Man müsse den Menschen vermitteln, wie sie ihre Kommunikation verschlüsseln können und welche Gefahren im Internet auf ihre Daten zukommen. Das bedeutet letztlich auch eine Kapitulation des Staates, die Grundrechte seiner Bürger schützen zu können.
(Quelle: winfuture.de

Zudem hat Frau Merkel dem Innenminister Herrn Friedrich, sowie dem Kanzleramtsminister Ronald Pofalla, ihr "vollstes Vertrauen" ausgesprochen.
Blöd nur, dass es in der Vergangenheit immer nach einer solchen Aussage zu einem Rücktritt der jeweiligen Person kam.

Also.... wir kapitulieren

Brief an BMW

Liebes (?) BMW-Team,

warum um alles in der Welt habt ihr ein Feature, welches seit Jahrhunderten (zumindest fast) in allen (wirklich in allen!) Autos verbaut ist, aus eurer Serienausstattung genommen?
Dieses überaus nützliche Teil an jedem Auto hilft den anderen Verkehrsteilnehmern. Zugegeben, sich selber nützt es reichlich wenig. Man selber weiß ja was man machen will.

Aber es geht ja darum, den anderen Fahrern einen Hinweis zu geben. Gut, man könnte argumentieren: was geht es die anderen an was ich vorhabe? In Zeiten von PRISM evtl. vermutlich eine berechtigte Frage.

Dennoch: So geht das nicht! Ihr könnt nicht einfach die Blinker entfernen!!! Nicht jeder BMW-Käufer kann sich als Zusatzpaket auch noch diese Dinger leisten. Ihr verkauft eure Autos eh schon viel zu teuer!

Wenn ihr euch also mal überlegen würdet was die Vorteile eines solchen Abbiege-anderen-Verkehrteilnehmern-Hinweis-Systems sind, und ihr dann mit den Überlegungen fertig seid, könntet ihr sie ja wieder Serienmäßig in die Autos einbauen.

Vielen Dank


Mit freundlichen Grüßen
Ein-doch-lieber-Mercedes-Fahrer

Mittwoch, 17. Juli 2013

Unfähig

Was unsere Politiker in der aktuellen PRISM-Sache machen ist inzwischen einfach nur noch lächerlich. Unser Innenminister schießt gerade den Vogel ab. Nach seiner Rückker aus den USA hat er offen gelegt, was er herausbekommen hat bzw. was die Amerikaner ihm gesagt haben.

Unterm Strich: du (lieber Bürger) bist ja selber Schuld das du deine Daten (Mails,...) nicht ordentlich absicherst / verschlüsselst.

WTF ????????

Könne man ja auch anders sehen: Liebe Familie, es tut uns leid das Ihre Angehörigen bei dem Flugzeugabsturz ums Leben kamen, aber sie hätten sich ja einen eigenen Airbag mitnehmen oder die Sicherheitsmechanismen des Flugzeugs selber verbessern können.

Nein wie geil!

Das ist im Grunde eine Erklärung von Herrn Friedrich "ja, ich bin zu doof meinen Job auszuüben und die Grundrechte der Bürger zu schützen. Hilf dir selbst!"
Zu allem Überfluss meinte er auch noch, dass die Bürger ihre eigene Kommunikation (darunter fallen E-Mails, Chats, Telefonate über Skype o.ä., Forenbeiträge, Suchen, Einkäufe,... eigentlich alles! ) besser abschützen sollen. Ein Antivirenprogramm könne da sehr helfen.

Äääähh...??? Ein Antivierenprogramm gegen Ausspionieren? Naja... wenn man fest genug drann glaubt... vielleicht. Wohl aber eher nicht.

Wer wirklich sicher im Netz surfen will, befolgt diese Ratschläge:
  • verschlüsselt alle eure Mails (Tools wie PGP und andere helfen dabei - OpenSource, Freeware)
  • benutzt VPN-Tools und anonymisierungsdienste wie Tor
  • gebt niemals in Chats etwas von euch privates frei (egal was)
  • benutzt zum Surfen einen virtuellen PC (VMWare, VirtualBox,...)
  • oder benutzt zum surfen niemals euren eigenen PC (geht zum Nachbarn oder so)
Im Ernst... wie kann ein Politiker verlangen, dass die Bevölkerung sich selber schützt ohne sie darüber aufzuklären was genau dort bei PRISM eigentlich passiert ist / und passieren wird und ohne sie darüber zu informieren WIE sie sich selber schützen kann.
So einen Politiker brauchen wir meiner Meinung nach nicht!

Montag, 8. Juli 2013

Foren ... Wiederherstellung auf Datei

Neulich im Forum:

TitelSuche Windows Vista und 7 als Download zur Systemerneuerung
User 1
hallo ich suche die downloads von den dateien die zur Wiederherstellung auf Datei zu schreiben sind.

--> http://www.notebookcheck.com/Gratis-und-legal-Eine-Windows-7-bzw-Vista-DVD-kostenlos-herunterladen.74214.0.html
--> http://www.google.de/search?output=search&sclient=psy-ab&q=digital+river&btnG=

verrät mir jemand den direktlink zum download, ich will sie einfach nicht können.
User 2hallo und willkommen im Forum,

kannst du bitte genauer beschreiben was du brauchst?

Ich verstehhe nicht was du mit

Zitat von »User 1«

die zur Wiederherstellung auf Datei zu schreiben sind.
und

Zitat von »User 1«

ich will sie einfach nicht können.
meinst.

Direktlink für: Windows 7 Home Premium (64 Bit) auf digitalrivercontent.net
User 1

Zitat von »User 2«

Genau das meine ich ;)


Na wer hätte das gewusst.... :-D

Freitag, 5. Juli 2013

Reflexionen


-----------------------
Musik ist eine Reflexion der Zeit, in der sie entsteht.
-----------------------
 
Dem kann ich an sich nur zustimmen. Doch muss man das auch relativieren. In der heutigen Zeit, wo musikmachen für jeden machbar ist - dank toller Computerprogramme die uns unheimlich tollen Technosound bringen (*kotz*). Gerade in der heutigen Zeit gibt es so viele unterschiedliche Musikstile, da könnte man meinen, es wäre das reinste Chaos in dieser Zeitepoche.

Vor vielen vielen Jahren, in einer Zeit wo Musik noch von wenigen Leuten gemacht wurde, stimmt diese Aussage. Denn die klassische Musik von Bach, Bethoven, Brams, ... sie alle spiegeln im Grunde tatsächlich die damalige Lebensart wieder - und dennoch sind viele dieser Werke heute immer noch aktuell.

Aber wie sieht es heute aus. Jede Musik ist ebenfalls ein Spiegel der Zeit in der das Stück entstanden ist. Jedoch möchte ich auf folgendes hinaus: Damals gab es im Grune nur eine Art von Musik: Klassik. Heute gibt es:
  • Klassik
  • Rock´n´Roll
  • Pop
  • Jazz
  • Funk
  • Soul
  • Hiphop
  • Techno (iihhhh)
  • Rave (nochmal iihhhh)
  • Rap
  • House (auch wieder ein iiihhhh)
  • Gothic
  • Wave
  • ....
Ich kann gar nicht alle aufzählen. Aber es geht ja noch weiter. Ich kenne mich zwar nur in einem bestimmten musikalischen Bereich aus, aber selbst dort gibt es (fast) unzählige Kategorien und Gruppierungen: Rock´n´Roll
  • Classic Rock (60er, 70er)
  • Glam Rock
  • Hard Rock
  • Heavy Metal
  • True Heavy Metal
  • Speed Metal
  • Trash Metal
  • Death Metal
  • Black Metal
  • Core Metal
  • Gothic Metal
  • Doom Metal
Bestimmt habe ich die Eine oder Andere Variante vergessen. ABER... man könnte wirklich meinen bei uns herrsche CHAOS!

Oder?

Montag, 1. Juli 2013

kurz notiert - 0017: Die Top 10 der PLZ-Merkwürdigkeiten

In Deutschland gibt es viele: PostLeitZahlen. Kurz: PLZ
Aber nicht nur Orte und Städte lassen sich somit eindeutig zuweisen. Auf tagesschau.de gibt es eine schöne TOP10-Liste, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Ein Blick ist es wert


WebLink:

Eingedeutscht mit Rückfahrkarte

Quelle: web.de / © dpa / Patrick Pleul
Die Deutsche Bahn hat eine umfassende Reform durchgeführt. Insgesamt 2200 Wörter wurden wieder zurück ins Deutsche übersetzt.
Darunter fallen Begriffe wie "Service Points", die jetzt "DB Informationen" heißen oder ehemals "Counter", die nun "Schalter" heißen. Zugegeben, mit dem Begriff "Counter" konnte ich auch nichts anfangen.

Weitere 2198 Begriffe fielen dem ebenfalls zum Opfer. Auch inzwischen seit Jahren eingedeutschte Begriffe wie "Flyer" wurden umbenannt und werden zukünftig nun Handzettel" oder "Broschüre" genannt. Wie uncool...

Begriffe wie ICE o.ä., die mehr oder weniger als Marke bekannt sind, werden unangetastet bleiben. Klingt ja auch doof wenn man zum ICE "ZwischenStadtExpress" sagt. Oder?
Zu den besagten Marken gelten auch die Bahn-Card oder Call-a-Bike. Jedoch könnten manche Begriffe durch Ergänzungen verfremdet werden.
Man sollte also aufpassen.

Es wird also vorerst nicht mehr heißen: "Senk ju vor träwelling"

weiter lesen: http://web.de/magazine/reise/reisetipps/17560224-bahn-sprachpanscher-sprachbewahrer.html#.A1000145

kurz notiert - 0016: Schlafen macht schön... Gute Nacht! Fakten und Mythen rund um den Schlaf weiter lesen:

Quelle: 1&1 / © imago/ McPHOTO
... und schlafen ist wichtig... und es gibt verschiedene Arten zu schlafen. Man sollte jedoch beachten, daß man seine innere Uhr nicht durcheinander bringt.

Ist an dem Spruch "Schlafen macht Schön" etwas drann?

Übrigens war am 21. Juni in Deutschland Tag des Schlafes

weiter lesen: http://home.1und1.de/themen/gesundheit/fitness/26ag5ua-nacht-fakten-mythen-schlaf#.A1000147

Jetzt bin ich müde...

WebLink:

Donnerstag, 27. Juni 2013

Mit wem sich unsere Gerichte rumärgern müssen

Immer wieder lese ich in Zeitungen oder Artikel Beiträge, zu scheinbar irrwitzigen Rechtsstreitereien. So möchte ich euch hier eine kleine Auswahl geben:

Dickmann's "Dicke Eier" sorgen für dicke Luft
In diesem Streit geht es letzendlich darum, ob man die Ei-Form schützen kann oder ob es sich um eine natürliche Form handelt.

WebLink:
http://home.1und1.de/themen/finanzen/wirtschaft/70agnjm-dickmann-s-dicke-eier-sorgen-dicke-luft


Wem gehört die Farbe Rot?
Die Sparkasse und die Santanderbank streiten um die Farbe

WebLink:
http://home.1und1.de/themen/finanzen/wirtschaft/10a8xn6-sparkassen-santander-streiten-gehoert-farbe-rot

Freitag, 21. Juni 2013

kurz notiert - 0015: Metallica in der Autotür

Wenn man die Tür eines 3er BMWs zumacht, sieht es auf einem Oszilloskop genauso aus, wie ein kurzes Stück eines Songs von Metallica.

Hättet ihr es gewusst?

... ich muss nur noch in Erfahrung bringen, welcher Song es ist.

Mittwoch, 5. Juni 2013

Gleiches Recht für alle

Immer wieder diese Debatten und Diskussionen über Gleichberechtigung. Ich bin ja dafür, dass man niemanden diskreminieren sollte (auch nicht mich wegen meiner Tippfehler!). Aber muss man dafür gleich die Sprache ändern?

Die Leipziger Uni will nun Anreden für beide Geschlechter einführen. (einführen ... ist das nicht wieder zu sexistisch?) Dort heißt es bald "Guten Tag Herr Professorin".

"Die feministische Autorin Luise Pusch freut sich über die "überfällige" Regelung. Bisher würden Frauen bei männlichen Bezeichnungen immer mitgemeint. "Das sollen wir einfach so schlucken und uns nicht so haben. Warum eigentlich?", fragte sie. Pusch ist überzeugt, das diese Praxis nur "Machtgründe" habe." (Quelle: web.de - siehe WebLink)

Natürlich... Männer sind sows von Machtgeil und es gibt keinen anderen Grund dafür warum wir Männer die Frauen so behandeln und nichtmal mit einem Neutrum ansprechen.
Sicher....WTF??


Aber mal im Ernst - wenn von nun an Männer so angesprochen werden (mit einer weiblichen Form), dann dürfen sich die Frauen nicht wundern, wenn wir mal auf die Barrikaden gehen.

Mein Vorschlag: lassen wir das doch einfach weg und machen es wie die Engländer - oder wie unser Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl einmal zu sagen pflegte:

You can say you to me

WebLink:


weiter lesen: http://web.de/magazine/beruf/bildung/17501592-weibliche-bezeichnungen-leipziger-uni-verfassung.html#.A1000145"

Dienstag, 28. Mai 2013

Wasserlassen

Wie immer beim Stöbern gelangt man auf den einen oder anderen kuriosen Artikel. Auch diesen hier möchte ich euch nicht verheimlichen.

Es geht um das Gerücht bei Fußballfans, daß wenn jemand aufs Klo geht, ein Tor für die eigene Mannschaft fällt. Manchmal soll dies wohl auch andersrum sein.
Die Stadtwerke München haben sich den Spaß gemacht und den Verbrauch während des Champions-League Finals den Verbrauch zu messen und gafisch darzustellen.

(c) Stardtwerke München

Wie zu erkennen sind die wichtigsten Ereignisse eingetragen. Dadurch ist zumindest das Gerücht widerlegt. In welchem wirklichen Zusammenhang die Kurve steht, also wofür wirklich das Wasser verbraucht wurde, kann man anhand dieser Grafik leider nicht erkennen. Das können auch die Stadtwerke München nicht genau sagen.
Es ist also gut möglich, daß in der Halbzeit jeder Haushalt geduscht, gebadet oder die Spülmaschine angestellt hat. Genaues wird man wohl auch nicht erfahren.

Interessant ist aber auch, daß die Kurve gegen Mitternacht abflaut. Haben die Bayern etwa doch nicht so lange gefiert und sind brav früh ins Bett gegangen? Oder nutzten Sie Gelegenheiten ohne eine entsprechende Spülvorrichtung?

Auch das werden wir wohl leider (?) nie erfahren...

Mittwoch, 22. Mai 2013

Akku laden, aber schnell !

Eine 18jährige hat einen Akku entwickelt, der sich binnen 20 bis 30 Sekunden vollständig laden lässt. Bisherige SmartPhone-Akkus brauchen dazu zwischen einer und mehrerer Stunden. Wie schön wäre es also, wenn der Akku leer ist, man mal eben zum Kiosk geht (wenn man unterwegs ist) und sagt "kann ich mal kurz aufladen?"

Was mich aber mehr beschäftigt ist nicht die Frage nach der Ladegeschwindigkeit, sondern eher nach der Haltbarkeit. Was nützt mir ein Akku, der iinerhalb von 30 Sekunden wieder voll ist, wenn ich ihn keine 24Std später wieder laden muss?

Warum kann man keine Akkus bauen, die einfach mal länger halten?

Zu Zeiten der Handys (nicht SmartPhones!) hielten die Akkus teilweise eine ganze Woche ohne sie aufladen zu müssen. Da konnte man noch mehrere Stunden / Tage telefonieren. Gut, man surfte mit diesen Geräten auch weniger im Netz oder spielte nicht rum.
Dennoch bin ich der Meinung, daß die Akkus für die heutigen Geräte nicht ausgelegt sind. Bis es soweit ist, werden wir wohl noch eine ganze Weile kräftig die Strompreise in die Höhe treiben ud den Verbrauch steigern.

Man könnte meinen, die Handy-Hersteller arbeiten mit den Energiekonzernen zusammen.

WebLink:

Dienstag, 21. Mai 2013

kurz notiert - 0014: Der Wendler ... darf nicht mehr

Ich finds irgendwie lustig .... worüber sich manche so streiten können...

WebLink:

Montag, 13. Mai 2013

Spock trägt keine Perücken

Schnell nochmal zum Wochenbeginn ein kurzes gelesenes Interview mit einem Vulkanier.
Gefinden bei stern.de.
Ein kurzes Interview mit dem neuen Spock in "Star Trek", dessen inzwischen 12. Film angelaufen ist: "Into Darkness" lässt wieder viele Trekkie-Herzen höher schlagen.

Hier gehts zu dem Beitrag

WebLink:

Freitag, 10. Mai 2013

Montag, 6. Mai 2013

Link zum anderen Blog

Ich möchte nur kurz auf einen anderen Blogbeitrag eines bekannten Bloggers hinweisen:

http://rundumschlag24.blogspot.de/2013/05/tw-4-das-erste.html

Könnte wunderbar in die Regon: DAU passen. Viel Spaß dabei

Choose Your Email Service

Quelle: startrekmail.com
Dies richtet sich an alle Trekkies und die, die es werden wollen. Ab sofort kann man seine eigene, persönliche STAR TREK eMial-Adresse haben.

Man kann dabei zwischen 3 verschiedenen TLDs wählen:
  • @toboldlygo.com
  • @starfleet.com
  • @ussenterprise1701.com
Folgende Features sind dabei:
  • Unlimited Email Storage
  • Use online or on your computer, smartphone or tablet
  • Dedicated Customer Support Team
  • Anti-Spam and Anti-Virus
  • Strict Anti-Abuse Policies
Einzige Nachteil:
  • 15 US-$ pro Jahr
Aber davon mal abgesehen ist es eine gute Sache (finde ich).



WebLink:

Freitag, 3. Mai 2013

Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

Kurznachricht und nur ein Linkverweis auf einen wichtigen Artikel der jeden betrifft!

WebLink:

Geburtstag

Quelle: http://flic.kr/p/5ZgCYg
Ja.. wir feiern heute Geburtstag. Und zwar den der Spam-Mail! :-) Diese wird nämlich heute 35 Jahre alt.

WebLink:

R.i.P.

Quelle: 1&1 - (c) Getty Images / Kevin Winter
Der Gitarrist der Metal-Band Slayer ist gestorben. Jeff Hanneman starb an einem Nierenversagen infolge eines Spinnenbisses.

"Slayer ist am Boden zerstört, mitteilen zu müssen, dass ihr Bandmitglied und Bruder Jeff Hanneman heute Morgen gegen 11.00 Uhr in der Nähe seines Wohnorts in Südkalifornien gestorben ist", heißt es in der Mitteilung. "Er wird schmerzlich vermisst werden."

Hanneman wurde 49 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und drei Geschwister.
(Quelle: siehe WebLink)

Er gehörte zu den besten Gitarristen der Welt. Auch wenn ich persönlich Slayer nicht so gehört habe, ist es dennoch ein großer Verlust für den ganzen Metal.


weiter lesen: http://home.1und1.de/themen/unterhaltung/musik/18acv5u-slayer-gitarrist-tot#.A1000147

WebLink:

weiter lesen: http://home.1und1.de/themen/unterhaltung/musik/18acv5u-slayer-gitarrist-tot#.A1000147

Donnerstag, 2. Mai 2013

Für alle Facebook-Freunde

Damit sind nicht meine Freunde bei Facebook gemeint (ich habe dort ja keine) sondern alle Freunde von Facebook.

Seit dem FC die Optik angepasst hat und man das Titelbild ändern kann, herrscht bei so manchem User ein wenig Verwirrung und Ärger. Gerade wenn es darum geht ein neues Bild einzubinden stolpert man oft über die Maße und man muss immer wieder korrigieren.

Hier möchte ich euch eine Übersicht bereitstellen, die das ganze vereinfachen soll. Ich hoffe, es hilft euch weiter:

Bereitgestellt von http://www.seo-united.de:


Dienstag, 30. April 2013

Traurig, unverständlich und wieder mal ein Beweis...

Quelle: DPA
... für unser tolles Rechtssystem.

Heute vor 20 Jahren wurde die Tennisspielerin Micoa Seles beim Turnier in Hamburg von einem fanatischen Steffi Graf-Fan mit einem 13cm langen Küchenmesser attackiert und schwer verletzt.
Der Täter kam nach einer Gerichtsverhandlung mit einer Bewährungsstrafe davon.

Unverständlich, nicht nur für die Sportlerin und damalige Nr 1 im Tennis, sondernauch für viele andere. Wie kann jemand, der die Absicht hat eine Person schwer zu verletzen wenn nicht sogar zu töten auf Bewährung freikommen?

Inzwischen "lebt" der Täter zwar nach mehreren Schlaganfällen entmündigt in einem Pflegeheim, aber kam wie gesagt ohne Strafe als freier Mann wieder frei.

Monica Seles schireb ihre Erfahrungen und Gefühle in ihrer 2009 erschienen Biografie "immer wieder aufstehen" nieder. Auch ihre Gedanken an die damalige Situation. Während sie im Krankenhaus lag, wurde das Turnier weitergespielt. Der Täter hatte sein Ziel erreicht und Steffi Graf kam zurück auf den ersten Platz der Weltrangliste.
Dass ihr Punktestand eingefroren werden sollte solange sie verletzt war, wollten die anderen Spielerinnen nicht. Daran hatte Monica Seles schwer zu kämpfen und empfand es als unkollegial.

Immerhin konnte sich Monica Seles nach etwas mehr als zwei Jahren wieder auf den Platz trauen. Nach dieser Attacke spielte sie zwar nie wieder so gut wie davor, jedoch gewann sie immerhin 20 ihrer ingesamten 53 Turniersiege danach.

Die bald 40jährige, fröhliche Sportlerin wurde damals zu einem anderen Menschen. Verängstigt und zurückhaltend. Sie engagiert sich heute sehr stark für benachteiligte Menschen. Eins jedoch hat sie seit dem nie wieder getan: nach Deutschland zu kommen.

Updates leicht gemacht

Jeder, der am PC arbeitet, muss hin und wieder mal ein Update durchführen. Dazu bieten die Hersteller auch immer entsprechende Informationen an, die sogenannten Release-Notes.

In diesen Dokumenten steht ausführlich beschrieben, was seit der letzten Version geändert wurde.

Manchmal stellt sich jedoch auch die Frage, ob jedes Update sinnvoll ist:


Blamage?

Quelle: flickr.com
Der kurz bevorstehende NSU-Prozess schlägt ja im Vorfeld beachtliche Wellen. Zum einen wurden ausländische Medien nicht bzw. zu wenig berücksichtigt, zum anderen wurde der Verhandlungssaal auch als zu klein bewertet.

Die Masse an Medien (ingesamt ca. 325 verschiedene Unternehmen wie Zeitungen, Radio- und Fernsehanstalten) kann man nicht in dem Saal alle unterbringen. Generell gilt also: wer zuerst kommt hat Glück.
Auf Grund der "Nichtbeachtung" ausländischer Medien musste nun ein Weg gefunden werden, eine "vernünftige" und "gute" Lösung zu finden. Anstoß war die Klage von türkischen Medien.

Lösung = Losung

Wie findet man nun ein für alle Parteien gerechtes Verfahren? Man lost aus. Soweit waren wohl auch alle damit einverstanden. Und so kam es wie es kommen musste... überregionale Zeitungen wie die FAZ, TAZ, Die Welt und andere haben keinen festen Sitzplatz abbekommen und müssen somit draussen stehen. Andere Zeitschriften und nicht-regionale Radiosender bekamen aber einen Platz zugewiesen.

Ist das gerecht?
Man muss das leider mit "ja" beantworten. Denn durch das Losverfahren kann es jeden treffen.

Ist das sinnvoll?
Diese Frage muss aus meiner Sicht eindeutig mit "nein" beantwortet werden. Denn große überregionale Zeitungen und Medienanstalten, die sich mit diesem Prozess schon seit Monaten - wenn nicht seit Jahren - beschäftigen und auch in der Bevölkerung als anerkannte, sachliche Nachrichtendienste bekannt sind, sollte auf jeden Fall dabei sein.

Was nützt es uns, wenn im tiefsten Wald von deutschland ein Radiosender mit von der Partie ist, den eh nur eine Hand voll Einwohnern empfangen können.

Sicherlich, eine große Sache für diese Unternehem ist es allemal. Aber in einem solchen Prozess halte ich es für weniger angebracht.

Die entsprechenden Medienunternehmen prüfen nun, ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt an dem Prozess live teilzunehmen. Es sollte - zumindest für die Medien - die Möglichkeit geben, die Verhandlung auf einer Videoleinwand verfolgen zu können.

Wieso man aber die Verhandlung generell nicht in einen größeren Saal verlegt ist immer noch unklar. Offiziell heißt es, daß dies aus organisatorischen Gründen nicht in der kurzen Zeit machbar wäre.

Aha.... wir werden es ja "sehen"...

Montag, 22. April 2013

Tut endlich mal was... ihr alle!!

Quelle: http://flic.kr/p/8FnV8
"Es ist niemals zu früh und selten zu spät" - dieser schöne Spruch kommt von einem Fellwesen vom Planeten Melmac: ALF

Die doch sehr beliebte Fernsehserie dient mir nur als Aufmacher, aber die Aussage trifft es. Gerade beim Thema "Umweltschutz". Heute am "Tag der Erde" soll darauf aufmerksam gemacht werden, daß Klimaschutz uns alle etwas angeht. Auch wenn viele sagen "jetzt ist es eh zu spät".

NEIN !

Jeder kann und sollte etwas dazu beitragen. Auch wenn es nur klein ist...



WebLink:

Freitag, 19. April 2013

Ultimate-Trash-TV

Da ich hin und wieder mal das Fernseh-Programm durchsehe ob nicht doch etwas interessantes gesendet wird, stoße ich auch öfters auf diese tollen Sendungen die niemand braucht.
Aus meiner Sicht ergibt sich daher die ultimative Trash-TV Hitliste:

Die Reihenfolge gibt dabei keinen Rückschluss auf die Wertigkeit!

  • BigBrother
  • Hol mich hier raus ich bin ein Star
  • Die Geissens
  • Die Wollnys
  • Bauer sucht Frau
  • Schwiegertochter gesucht
  • Das Model und der Freak
  • Der Bachelor
  • Extrem schön
Es gibt garantiert noch mehr,aber dies soll erstmal eine Übersicht meiner Favoriten sein die ich mir niemals ansehen werde! (niemals freiwillig!)

Update

Wir dürfen natürlich auch folgende Sendungen nicht vergessen:
  • Shopping Queen
  • Promi Shopping Queen
  • Frauentausch
  • Promi Frauentausch

Dienstag, 16. April 2013

Trash-TV - Highlights


Quelle: flickr.com
Und wieder einmal möchte ich mich darüber auslassen wie .... nein, das kann man nicht sagen...
Also, es geht im Folgenden darum, dass es wieder einen Höhepunkt in Sachen Trash-TV gibt. Bei einer scheinbar bekannten, nun aber wohl nicht mehr so großen Großfamilie, gab es ein paar Szenen, die ich euch nicht vorenthalten will. Immerhin hab ich es auch gesehen - zum Glück nur in Wiederholungen!

Das Fremdschämgefühl ist einfach zu stark!

Ausgangsszene:
Zwei kleinen Mädchen der Familie sind krank und wollen nicht in die Schule. Mutter W. sagt: "Ihr Karma ist krank".
Der "fast"-Schwiegersohn kann gerade noch das Schlimmste verhindern. Mutter W. darf ihre Kinder nicht anfassen, es ist ansteckend!! (es handelt sich hierbei schlimmsten Falls um einen Magendarm-Virus…).

Der "fast"-Schwiegersohn spricht von einem Killer-Virus und versucht das Haus zu dämmen und zu schützen und zu isolieren. Wer den Film "Outbreak - lautlose Killer" gesehen hat oder E.T., weiß wovon ich rede.
Er dämmt und isoliert das Haus, man muss Schutzanzüge tragen, Masken. Mundschutz und Desinfektionsspray (nein, kein Hand-Infektionsmittel) sind ja noch nachvollziehbar. Dennoch: Seuchenschutz lässt grüßen. 
Selbst Ohrenschützer gegen das Gejammer der kranken Kinder müssen herhalten.

Die besten Sprüche: 
  • Ihr Karma ist krank   
  • die Dynastie bricht zusammen   
  • Bakterien kann man auch über die Füße übertragen  
  • Bist du krank? 
    Ne, ich bin katholisch

Mittwoch, 10. April 2013

Einmal um den Mars

Spaziergang auf dem Mars

Mit der Maus über den Mars: Ein Fotograf hat aus vielen Aufnahmen des "Curiosity"-Rovers ein Panoramabild gebastelt. Vier Milliarden Pixel hat es, selbst Fahrspuren, Staub und Steine sind erkennbar. 
(Quelle: www.stern.de)


Wer schon immer einmal auf dem Mars spazieren gehen wollte, hat nun hier wenigstens virtuell die Möglichkeit. Eine ziehmlich beeindruckende Arbeit wie ich finde und allemal einen Blick wert. Auch für jene, die an sich nicht viel damit anfangen können.

WebLink:

Mittwoch, 3. April 2013

Neulich ... im Forum

Ja, auch ich treibe mich hin und wieder in Foren rum. Und dort entdeckt man manche Kuriosität:

User1: Bei schüchternen Frauen ist es immer am besten wenn du ihr dein Stück Fleischwurst direkt auf den Salontisch knallst.

User2: Du bist hier der unterbelichtete Forentroll,oder?

User1: Nein, ich bin hier der Typ mit dem Humor den nur intelligente Leute verstehen.

User2: Interessiert mich nicht die Bohne wer Du bist, wenn Du schon auf meine rhetorische Frage antworten musst... Geh halt in ein Forum für "intelligente" Forentrolle.

Dienstag, 2. April 2013

Wie geht das?

San Francisco bei Nacht (Nikon 3DS, 85 mm, f/1.6, ISO 3200, 1/5s)
Quelle: Heise.de
Wie kann die ISS, die sich mit knapp 28.000 km/h in einer Höhe von 300 bis 400 km über der Erde durchs Alle bewegt, so gestochen scharfe Fotos von Städten bei Tag und Nacht machen? Die müssten doch total verwackelt und verzerrt sein. Oder doch nicht?

Nein. Denn mit Hilfe eines "NightPod" kann man solche Bilder automatisiert aufnehmen. Ein NightPod ist im Prinzip ein motorisiertes Stativ (Tripod), dass in der Cupola, dem Aussichtsturm der ISS, untergebracht ist.
Um nun Bilder aufnehmen zu können, muss man nur ein paar Daten eingeben. Die Koordinaten des Ziels, wann man dieses überfliegen wird, in welcher Höhe die ISS sein wird. Dann richtet sich die Kamera, welche übrigens eine Nikon 3Ds ist, aus und nimmt die Bilder auf.

Wer mehr darüber wissen möchte,  findet in den WebLinks passende Beiträge. Unter anderem auch, wie man selber die ISS fotografieren kann.

Viel Spaß dabei!


WebLinks:

Mittwoch, 27. März 2013

Kinderreporter: Politiker im Internet

Jaja... unsere Vertreter des Volkes...



Was für Dimensionen...

Quelle: von winfuture.de
Wie immer beim Stöbern finde ich hin und wieder interessante Artikel. So wie auch diesen hier bei winfuture.de.

Der Animationsfilm "The Croods" bricht Rekorde bei der Entwicklung.

Einfach mal die Zahlen ansehen:
  • 80 Millionen Computing-Stunden
  • 250 Terabyte Speicherplatz aller Bilder (Skizzen  bis zur fertigen Szene)
  • 300 bis 400 Animations-Experten
Wer den ganzen Bericht lesen will, findet ihn hier

WebLink:

Neulich ... im Restaurant


Neulich war ich mit einem Bekannten und seiner Frau essen. Vorher wollte er mir noch ein wenig das Lokal zeigen und rief die Webseite auf. Durch sein Antiviren-Programm wurde diese Webseite jedoch geblockt, da vermutlich Malware verbreitet wurde.

Er druckte sich zur Vorsicht die Warnmeldung aus und wollte sie den dortigen Mitarbeitern zeigen. Eine nette Geste.
Gesagt - getan

Man muss jedoch anmerken, dass dieser Vorfall nun zum zweiten Mal in relativ kurzer Zeit passierte. Damals hatte mein Bekannter zwar keinen Ausdruck mitgenommen, aber die Kellner trotzdem angesprochen. Zu diesem Zeitpunkt wurde ihm aber gesagt "nein, das kann nicht sein".

Nun gut, zurück zu neulich. Wir sind also in das Gasthaus gegangen und waren am bestellen. Mein Bekannter griff nach seinem Ausdruck und ging zur Theke um einen der Mitarbeiter darauf anzusprechen. Ihm wurde versichert, dass gleich jemand kommt der sich darum kümmert.

Gesagt  - getan.

Es kam zugleich auch jemand der sich zu uns setzte. Wir besprachen das Thema und beantworteten entsprechende Fragen.
Da kam auch schon die Kellnerin um die Getränkebestellung aufzunehmen. Sie fragte uns nacheinander. Zum Schluss noch den netten jungen Herren in ziviler  Kleidung was er denn gerne hätte.

"Nichts, ich brauch nichts bestellen, danke" - war seine freundliche Antwort. Verdutzt und fragend gucke die Kellnerin ihn an.

Dann fügte er mit einem nicht zu übersehendem Lächeln hinzu: "Ich bin hier der Chefkoch"

Offensichtlich arbeitete einer von beiden nicht lange in dem Restaurant.

Montag, 18. März 2013

Herrlicher deutscher Slang

Es gibt in den verschiedenen Regionen von Deutschland die unterschiedlichsten Dialekte. Oder auch Slang genannt. Doch werde ich mich an einige wohl nie gewöhnen. Gerade den, der im Rheinland verwendet wird.

Normalerweise heißt es so:
Das ist meins oder das ist deins. Aber wie man in diesen Breitengraden zu sagen pflegt: Das ist mir oder das ist dir.

Um das ganze jetzt zu setigern könnte man auch sagen: das ist das mirste von meins.

I am so beghosted...

Mittwoch, 13. März 2013

Haie feuern Held


Ein Brite rettet Kinder am Australischen Strand vor Haien und wird daraufhin von seinem Arbeitgeber gefeuert.

Als der Brite am Strand die haie sah, sprintete er ins Wasser und vertrieb die Tiere wieder ins tiefere Wasser und rettete damit Kindern das Leben.

Ein Fernsehteam filmte das zufällig. Als das Video in seiner Heimatstatt auch ausgestrahlt wurde und so die Runde machte, meinte sein Arbeitgeber ihn kündigen zu müssen.
Grund: Vertrauensbruch.
Weil: zu der Zeit war der gute Mann zwei Monate krankgeschrieben - wegen Stressymptomen.
Seine Frau, ebenfalls in dem gleichen Unternehmen tätig, wurde ebenfalls gefeuert.

Und der Gag an der ganzen Sache: die beiden arbeiteten bei einer Kinder-Wohltätigkeitsorganisation

Im wahrsten Sinne ... für die Tonne

Quelle: tonnenstrumpf.de
Es gibt ja für alles Deko. Für das Wohnzimmer, für das Badezimmer, für Fenster. Zu Ostern, zu Weihnachten... für den Garten, fürs Auto...

...und... auch für die Mülltonne!!

Im Lieferumfang enthalten ist ein Tonnenstrumpf, Klebefolie und Kabelbinder.

Wie konnte die Menschheit nur ohne überleben....?


Weitere Infos unter http://www.tonnenstrumpf.de/

Das passende Video dazu