Montag, 18. Juli 2016

Liebe und Hass

Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil.

Nelson Mandela

Donnerstag, 14. Juli 2016

kostenlose neue Heizung

Man sollte meinen, dass die Masche der Trickbetrüger immer raffinierter werden. Irgendwie werden sie flacher. Ob es besser ist?

Ich habe heute eine Mail bekommen, die ... ja, wie soll ich sagen? So offensichtlich blöde ist, dass es eigentlich schon weh tut:


Man beachte folgendes:

1. Anrede
Sehr gehrte(r) Kundennr.

Mir ist ja bekannt, dass man Menschen gerne reduziert, aber sind wir wirklich schon soweit das jeder nur noch eine Nr anstatt einem Namen hat?

2. "Die Heizung in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung"
Sie als mein Schornsteinfeger sollten wissen, das ich entweder ein Haus ODER eine Wohnung habe und mich dann persönlich dementsprechend informieren.

3. "wird zum Nulltarif ersetzt"
Ehrlich? Krass... voll geil

4. "Zusätzlich erhalten Sie eine staatliche Förderung i.H.v 10.400,00 Euro zur freien Verfügung"
Ja .. ist klar. Die werden in bar und in unmarkierten Scheinen in einem blauen Sack hinten im Wald übergeben?

5. "Staatlich garantiert profitieren Sie derzeit von verschiedenen Förderungstöpfen, und erhalten eine kostenlose neue Heizung."
Hm... ich hab ja mitbekommen das es staatliche Lotterien gibt, aber Förderungstöpfe die eine neue Heizungspendiren ist mir dann doch etwas neu.

6. "Alle Informationen finden Sie hier auf unserem Portal."
Link http://www.ansehen13.xyz/go/link.php?link=01_02_04_285_1_4BC-39-01-5FD14D3898F761503679B5A54461040A-43F2E37AC4BC5C6571C2&partnerid=1&bannerid=13&subid=1 


man beachte die Domain: ansehen13.xyz ...
Die TLD ".xyz" ist eine reguläre TLD, dagegen ist nichts anzumerken. Jedoch sollte ein vertrauenswürdiger Schornsteinfeger eine .de TLD haben und eine vernünftige Domain wie z.B. www.schornsteinfeger.de

7. "Neu: Auch für Gewerbeimmobilien möglich: Neue Heizung ohne Kosten, zzgl. staatlicher Förderung."
Ach wie nett... da sollte ich als Privatmann ja doch gleich ein Gewerbe anmelden.

8. Die Verabschiedung
"
Mit freudlichen Grüßen,
Ihre Schornsteinfeger Gebiet 34.1"

Jeder freudliche (bitte ganz genau lesen !!) Schornsteinfeger hätte zumindest seinen Namen genannt.

Und auch mein Gebiet stimmt nicht. Ich werde gleich mal googlen (Link) (interessante Suchtreffer)


Mit her(z)lichen Grüßen
Ihr Blogschreiber Gebiet Weltweit 0815/4711

Mittwoch, 13. Juli 2016

Whatsapp und die blauen Haken

Ja... auch ich habe mal eine interessante Situation damit erlebt. Ich nutze Windows 10 Mobile (und ja! Ich bin mehr als zufrieden damit!) und habe hier folgende Situation. Man achte auf die Zeitangaben. Welches wieder mal der Beweis ist, dass man den blauen Haken nicht zu 100% trauen darf:


Dienstag, 12. Juli 2016

Googol (NICHT Google)

HIer mal ein kleiner Beitrag mit etwas nützlichen. Soll ja auch in diesem Blog hin und wieder mal vorkommen...


WebLink:

Fitnesstudio und die Männerdusche

In meinem vorherigen Post habe ich ja bekanntgegeben, dass ich mich wieder öfter in einem solchen Körpervergewaltigungsetablissement aufhalte. Freiwillig. Hat nen netten Nebeneffekt: je öfter man dort ist, desto geringer sind die Gebühren pro Tag (wenn man so rechnet) UND man spart enorm viel Wasser für die heimische Dusche. Ich alter Sparfuchs...

Jedoch ist es mir ein Rätsel, warum so viele Männer (bei den Frauen weiß ich es ja nicht) in ihren Unterhosen duschen??
Haben die ein solch großes Schamgefühl? Ist das ähnlich wie bei den Fledermäusen - entweder große Eier und kleines Hirn oder umgekehrt. Beides zusammen geht nicht. Jedoch... wenn ich mir manche Männer dort ansehe, frage ich mich ernsthaft ob überhaupt eins von beiden vorhanden ist ... (oh welch böse Gedanken heute....)

Kann mir das einer erklären was der Sinn von duschen in Unterhose ist?

Montag, 11. Juli 2016

Fitnessstudio - Merkwürdigkeiten

Seit kurzer Zeit gehe ich wieder ins Studio. Es macht Spaß, man bewegt sich nach einem blöden Bürotag. Man tut für sich was gutes.
Früher wollte ich nie ins Studio. Erst recht nicht aufs Laufband. Ich fand es doof. Man läuft und läuft und läuft... läuft halt... aber man kommt nicht vorwärts. Deprimierend.

Heute sehe ich das nicht anders.

Aber heute mache ich auch mehr mit den Geräten und nutze das Laufband nur zum aufwärmen und anschließend wieder langsam runterkommen.

Soweit so gut. Doch kann mir einer erklären warum immer so viele Vollidioten im Studio sind? Ich meine nicht unbedingt die Muskelpakete oder die Schluffies. Ich meine die, die ständig ihren Müll in der Dusche lassen. Leere Duschgelpackungen oder derartiges. Leere Getränkeflaschen in der Kabine... warum? Muss das sein?

Keine 5m weiter ist ein Mülleimer. Man kommt direkt dran vorbei wenn man wieder raus will. Ist es denn wirklich so schwer seinen Müll mal selber wegzuwerfen?

Mittwoch, 6. Juli 2016

Erprobte Methoden für einen Spickzettel


Ich vermute, und behaupte, dass jeder sich mal einen Spickzettel gemacht hat. Auch wenn nicht bewusst war, dass es einer ist (siehe Absatz oben).
Wie aber wendet man nun einen Spickzettel richtig an?

Methode 1: der Klassiker "das Löschblatt"
Das einfachste und unscheinbarste Versteck ist immer so nah wie möglich an der Realität. Wer von Beginn an - und ich meine wirklich von Beginn - an ein Löschblatt verwendet, bei dem fällt es in der Prüfung auch nicht mehr wirklich auf. Und so kann man mit einem dünnen Bleistift sehr leicht die Notizen drauf schreiben, die man nicht weiß.
Aber Vorsicht: immer nur auf eine Seite - niemals auf beide ! Kommt der Lehrer in die Nähe, kann man es geschickt umdrehen und man hat ein sauberes, leeres Löschblatt

Methode 2: der Drehkugelschreiber
Wer in der Schule mit Kugelschreiber schreiben darf, kann einen Vorteil haben. Bestimmt kennst du sie, die Kugelschreiber, die bei jedem Klicken eine andere Notiz in einem kleinen Fenster anzeigen. Diese kann man austauschen und durch seine eigenen ersetzen.
Nachteil: sehr wenig Platz

Methode 3: Unter dem Schuh
Zugegeben, diese Methde ist etwas schwierig und erfordert ein wenig Geschick. Man schneidet den Spickzettel so zurecht, dass er genau unter den Schuh passt. Jetzt braucht man nur hin und wieder nach unten gucken und hat alles was man braucht.
Nachteil: Man muss recht groß schreiben (oder sehr gute Augen haben) und somit relativ wenig Platz
Vorteil: Selbst wenn man vom Lehrer merkwürdig angeguckt wird... man kann getrost aufstehen und "beweisen" das nichts da ist. Solange man den Fuß nicht anhebt!

Methode 4: Unter dem Lineal
In Mathe z.B. eignet sich das hervorragend. Einfach einen Zettel auf die Unterseite des Lineals kleben.

Methode 5: Unter der Hand (im Pulloverärmel)
Im Grunde das gleiche wie unter dem Lineal, nur eben unter der Hand. Man muss ihn nur so halten, dass man im Notfall den Zettel schnell in den Ärmel schieben kann.

Methode 6: Zwischen den Postern
In Klassenräumen, in denen viele Poster an der Wand hängen, kann man einfach mal das eine oder andere "Poster" hängen. Sollte man nur früh genug machen, damit sich der Lehrer an den "Anblick" gewöhnen kann. Macht man es erst am Tag der Prüfung, so fällt es eher auf

Bitte merkt euch aber eins: wer spickt und erwischt wird, hatselber Schuld! Spicken auf eigenes Risiko.

Weiterführende Link: Die Kunst des Spickens (Film)

Spickzettel - Warum macht man einen?

Mein Lehrer hat uns damals in der Schule vor einer Klassenarbeit immer gefragt wer sich einen Spickzettel gemacht hat. Irgendwie war ich immer der einzige der sich gemeldet hat. Und seine Antwort: Sehr gut.

Warum hat er das gesagt?

Die Antwort liegt eigentlich klar auf der Hand, man macht sich nur nie Gedanken darüber.

Warum ein Spickzettel?

Wir gehen mal zurück zum Anfang. Der Lehrer kündigt eine Klassenarbeit an. Ab dem Tag - spätestens - sollte sich jeder Schüler mit den Themen und Aufgaben beschäftigen und lernen. Sollte. Bekanntermaßen tut das ja nicht jeder.

Was also tun, wenn die Zeit bis zur Prüfung knapper wird und man nicht mehr alles lernen kann?
Man macht sich einen Spickzettel. Wer von euch hat sich noch nie einen gemacht? ... na klar... ;)

Wofür ist also ein Spickzettel da? Um das nicht gelernte zur hand zu haben. In einem anderen Beitrag werde ich auf ein paar erprobte Methoden eingehen. Jetzt erstmal dazu, wie man einen solchen Spicker aufbaut.

Man nehme ein leeres DIN A4 Blatt und schreibt alles das auf, was man meint nicht zu wissen. Das wird anfangs eine ganze Menge sein. Da ein großes DIN A4 Blatt aber in der Prüfung recht unschön und etwas zu offensichtlich ist, muss man den Zettel verkleinern. Demnach passt aber auch weniger Inhalt drauf. Also nimmt man ein DIN A5 Blatt und schreibt das auf, was man meint nicht zu wissen. Dabei ist es die Kunst, den vorherigen Zettel nochmal zu lesen. Dadurch stellt man fest, das man gewisse Themen ja doch weiß. Diese kann man dann getrost auf dem neuen Zettel weglassen.

Da ein DIN A5 Zettel aber immer noch zu groß ist, muss man wieder verkleinern. Also nimmt man ein neues, noch kleineres Blatt und notiert alles das auf, was man wirklich meint nicht zu wissen. Dazu liest man sich wieder beide Blätter durch und kürzt das, was man ja doch weiß.

Diese Schritte wiederholt man solange, bis ein wirklich kleiner Zettel übrig bleibt. Mit dem Wissen, was man meint, wirklich nicht zu wissen.
Irgendwann ist der Zettel dann so klein, das er bequem überall unsichtbar wird.


Nächster Beitrag: erprobte Methoden

Dienstag, 5. Juli 2016

Von diesen Stars mussten wir 2016 Abschied nehmen

Eine traurige Rückblende über das bisherige Jahr 2016

video

R.I.P. - Noel Neill

Noel Neill ist tot

Quelle: Wikipedia

Besser bekannt als Lois Lane an der Seite von Superman.
Sie starb am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 95 Jahren in Tucson (Arizona), wie US-Medien am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf ihren Manager Larry Ward berichteten.






WebLinks:  

Wusstest du...?

Wusstest du, dass es ein Europäisches Kompetenzzentrum für Glocken gibt?

Montag, 4. Juli 2016

chip.de - ich kriege zuviel

Ich hatte ja mal in einem Beitrag (Link) berichtet, dass das Internetmagazin chip.de sich immer mehr zum zweiten online Bild.de-Portal wandelt.
Meine EInstellung hatsich nicht geändert!

Neuerdings werden die Titel jedoch noch blödsinner und die Beiträge an sich auch nicht mehr informativ.

Top-Aktuellstes Beispiel:

Microsoft reibt sich die Augen: Windows 7 wächst wieder!

Chip.de wundert sich (und schiebt Microsoft vor), dass sich der Marktanteil von Windows 7 in den letzten Wochen dramatisch steigert. 
Warum bloß?

Die Antwort liegt doch klar auf der Hand!
Microsoft bietet noch bis Ende Juli 2016 ein kostenfreies Upgrade von Windows 7 auf WIndows 10 an. Danach werden knappe 139€ für eine Windows 10 Home und 249€ für eine Windows 10 Pro Version fällig.
Wer sich jetzt noch für ein paar € eine Windows 7 Lizenz sichert, kann bequem und kostengünstig jederzeit auf Windows 10 upgraden.

Nebenbei bemerkt: ich habe mir auch noch 3 Windows 7 Lizenzen für insgesamt 20€ gekauft ;)

Windows 10 Mobile und 104 Kacheln

Ich bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines Windows LUMIA 950 SmartPhones. Und ich bin mehr als zufrieden mit dem Gerät. Es ist schnell, Akku hält recht lange durch (und ich nutze es schon intensiv).

Der schöne Vorteil bei Windows Phones sind die Live-Tiles (Kacheln). Indem man die Größe ändern kann zwischen klein, mittel und breit), hat man durchaus die Möglichkeit (je nach App), die Inhalte der App zu sehen ohne sie zu starten.
Beispiele: Die ersten Wörter einer WhatsApp-Nachricht, einer Mail, Kalendereinträge u.s.w..

Wer wie ich gerne weniger scrollt, kann sich den Startscreen beliebig anpassen. Anfangs, damals bei Windows Phone 7 gab es 2 Größen. Bei Windows 8 konnte man schon 3 Größen machen. Diese sind bei Windows 10 zwar gleich geblieben, jedoch kann man wunderbar die Gesamtgröße (Schriftart) anpassen. Dadurch kann man nochmal mehr Kacheln auf den Startscreen packen.

Hier ein paar Screenshots zum Vergleich:


Windows 7 Windows 8 Windows 10






Man kann jedoch selber einstellen, wieviele Kacheln man angezeigt bekommen möchte:




Zusammen mit einem frei wählbaren Hintergrundbild und der Option, ob die Kacheln durchsichtig sein sollen oder nicht, stellt es ein hervorragend anpassbares System dar.

Wenn man jetzt ein Windows 10 Mobile-System hat und einen entsprechend großes Display, kann man bis zu 104 Kacheln auf dem Startscreen haben ohne einmal scrollen zu müssen.

Perfekt für jeden, der gerne alles im Blick hat ;)